Grabenlose Kanalsanierung

Sanieren und reparieren ohne zu graben!

Die grabenlose Rohrsanierung umfasst eine Vielzahl an Verfahren zum Erhalt der unterirdischen Infrastruktur von Ver- und Entsorgungsleitungen. Diese sind notwendig, um Altersschäden von Rohrleitungen und Abwasserkanälen zu beheben. Im Unterschied zur offenen Bauweise müssen bei geschlossenen Maßnahmen keine Straßen- oder Gehwege aufgebrochen werden. Dadurch entfallen Reparaturkosten für den Verschleiß an den Trennstellen. Weitere Vorteile sind, dass keine neue Trasse und nur ein begrenzter Bauraum unter der Oberfläche nötig sind. Anwohner werden bei der grabenlosen Sanierung weniger durch Lärm, Staub und Abgase belästigt, und auch die Störungen des Straßen- und Lieferverkehrs sind begrenzt. Ein weiterer ökologischer Pluspunkt ist, dass keine großen Bodenmassen ausgehoben werden müssen.

Schlauchlining

Das Schlauchlining ist ein gängiges Verfahren zur grabenlosen Rohrsanierung. Hierbei wird ein mit Kunstharz getränkter Glas- bzw. Kunststoffschlauch (Schlauchliner oder Inliner) in den Kanal eingebracht und anschließend zum neuen "Rohr im Rohr" thermisch oder mit UV-Licht ausgehärtet. Der Anwendungsbereich erstreckt sich von Freigefälleleitungen bis zu Druckrohrleitungen (Trinkwasser, Gas und Abwasser) und einem Rohrdimensionsbereich von DN 100 - 2500 mm.

Glasfaserliner mit UV-Härtung

Im Bereich der grabenlosen Kanalsanierung von Abwassersystemen hat sich das Schlauchlinerverfahren mit UV-Härtung als die sicherste, schnellste und kostengünstigste Sanierungsvariante bewährt.

Seit Anfang der 90er Jahre wird bei der Brandenburger Firmengruppe mit UV-Härtungstechnik und Glasfasern als Verstärkungs- und Trägermaterial gearbeitet. Sowohl die UV-Härtungstechnik als auch die Qualität der eingesetzten Materialien wurden in unserem Haus ständig weiterentwickelt. Unsere Schlauchliner-Produkte werden aus Trägermaterialien hergestellt, deren chemische und mechanische Eigenschaften höchsten Ansprüchen genügen.

Brandenburger hat den seit vielen Jahren bewährten GFK-Liner in allen Komponenten überarbeitet und verbessert. Der lichthärtende GFK-Schlauchliner BB2.5 der neuen Generation punktet vor allem durch eine höhere Transparenz und einen deutlich verbesserten Außenschutz. Auch große Wanddicken können jetzt schneller ausgehärtet werden. Außerdem wird die Sicherheit erhöht und das Baustellenhandling einfacher.

Haben Sie technische Fragen?

Unser Vertriebsteam steht Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung!